Medizin

Medical services

Die medizinische Versorgung in den Städten ist hervorragend. In den ländlichen Gebieten wird eine Basisversorgung angeboten, Krankenstationen werden landesweit betrieben. Notfalldienste gibt es in allen Provinzen. Zusätzlich gibt es private Einrichtugen mit entsprechenden Notfallnummern, welche Dienste wie Krankenwagen und Rettungshubschrauber landesweit anbieten. Die größte dieser ist NETCARE mit der Notrufnummer 082911. Die nationale, öffentliche Notfallnummer ist 10111. In Kapstadt gibt es eine einheitliche Notrufnummer: 107 , vom Handy  aus 021 480 7700.

Die Touristenzentren sind alle malariafreies Gebiet, lediglich in den Sommermonaten sind der Krüger Nationalpark und Teile von Mpumalanga und Limpopo als Niedrigrisikogebiet ausgewiesen. Unabhängig ob Sie Malariaprophylaxe genommen haben ist es ratsam sich in diesen Gebieten mit einem Schutzmittel einzureiben und/oder leichte lange Hosen und Hemden zu tragen.

Von Zeit zu Zeit gibt es, aber eher selten, Ausbrüche von Cholera die sich auf die ländlichen Gebiete von KwaZulu-Natal, Mpumalanga und Limpopo beschränken. Falls Sie in diese Gebiete reisen empfiehlt es sich abgefülltes Wasser zu trinken und auf Eis in den Getränken zu verzichten. Normalerweise ist das Leitungswasser überall gut trinkbar, es gibt aber auch stilles Wasser in den Geschäften, mit Kohlensäure versetzt eher selten.